Grußwort

Herzlich Willkommen bei den Bobinger Passionsspielen !

Sie kennen ihn alle, verehrte Besucher, den "Zauber des Theaters".

Vieles ist darüber schon geschrieben und gesagt worden. Aber er ist nicht mit Sätzen zu erfassen und nicht mit Worten zu definieren. Zu vielfältig ist seine Wirkung, für jeden von uns auf eine andere Weise. Und immer wieder ergreift und erschüttert er alle Menschen, denen geistige Werte etwas bedeuten.



Ingrid SchmidLiebe Gäste !

Ganz herzlichst möchten wir Sie zu unseren Passionsspielen willkommen heißen.
Im Jahr 2009 waren "20 Jahre Theater-Schmiede" und "40 Jahre Stadterhebung Bobingen" Anlass genug, etwas Außergewöhnliches auf die Bühne zu bringen. Mit "Maria Magdalena" ist es uns gelungen, die Besucher zu begeistern.
Aufgrund der vielen Nachfragen haben wir uns entschlossen, die Bobinger Passionsspiele wieder aufleben zu lassen.

Sie alle, die das Passionsspiel besuchen, erwarten von diesem Abend keine Zerstreuung und keine Ablenkung. Im Gegenteil - Sie wollen sich öffnen für das, was durch den Mund der Schauspieler in Ihr Ohr, Ihren Verstand und in Ihr Herz dringt, um dort seine Wirkung zu tun.
Diese Wirkung - sehr verehrte Gäste - kann nur eine positive sein.
Das heißt nicht, dass Sie über die künstlerische Bedeutung dessen, was Sie sehen werden, unbedingt einer Meinung sein müssen. Das heißt auch nicht, dass es tatsächlich von überragendem Wert sein muß. Es heißt lediglich, dass die Auseinandersetzung mit Wort und Geschehen, mit der Absicht der Spieler und ihrer künstlerischen Verwirklichung auf der Bühne, Ihr Leben ein Stück bereichern soll.

Es geht um eine Botschaft die berührt, egal ob man gläubig, oder noch auf der Suche ist. Diese Passionsspiele vermitteln eine Botschaft, die beeindruckend und einzigartig eine Bereicherung für die Menschen sein kann. Gleichzeitig gibt es einen Anstoß, die Einstellung zum Glauben und Leben zu überdenken.

Wir hoffen und wünschen uns ferner, dass unser Theater nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch der Bildung und dem großen, guten Gedanken der Verständigung dient.

Die Leiterin der "THEATER-SCHMIEDE"
und Kulturpreisträgerin 2012 der Stadt Bobingen,

  





Pfarrer Mariusz Pluta,
Schirmherr der Passionsspiele:
"Das ist ein sehr wichtiges Projekt für Bobingen.
Es ist wichtig für unseren Glauben:
Jesus war nicht nur Botschafter,
er hat vor allem mit den Menschen gearbeitet."




Ingrid Schmid
und
Martin Bernard

Passionsspiel-Autor

beim Besuch von
"Maria Magdalena"
2010 in Bobingen
Ingrid Schmid und Martin Bernard Ingrid Schmid und Christian Stückl Ingrid Schmid
und
Christian Stückl

Regisseur der
Oberammergauer
Passionsspiele 2010

beim Besuch der
Passionsspiele
am 26.08.2010
in Oberammergau
(zum Vergrößern auf die Bilder klicken)


Informieren Sie sich auf unseren Seiten über das Bobinger Passionsspiel.
Über die linke Menüleiste können Sie alle wichtigen Informationen anklicken.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unserer Seite !






::: P.S. © Copyright THEATER-SCHMIEDE Bobingen ::: www.passionsspiele-bobingen.de ::: passion@theater-schmiede.de :::